Ein ganz besonderes Schmankerl

Ich habe einige Erfahrung mit der Umsetzung von IT-Projekten, sowohl im öffentlichen als auch im privatwirtschaftlichen Bereich. Und natürlich sind in der Vergangenheit auch mal Projekte, an denen ich beteiligt war, nicht so toll gelaufen. Das hatte diverse Gründe - und nein, ein Versagen meinerseits auf ganzer Linie gehört bisher zum Glück nicht dazu - die von “kein Geld übrig” bis “keine Manpower verfügbar” so ziemlich alles abgedeckt haben. Und dann gab es natürlich die Projekte, bei denen entweder das Ziel schon vollkommen “Banane” war oder die an einer so unterirdisch schlechten Definition der Anforderungen, also des eigentlichen Projektziels, litten, daß man eigentlich von Anfang an von einer “Totgeburt” hätte sprechen können. [Mehr]

Die Steuer-Identifikationsnummer

Wie viele andere auch habe ich neulich mit der Post meine lebenslang gültige, eindeutige und datenschutzrechtlich natürlich völlig unbedenkliche Steuer-Identifikationsnummer bekommen. Und gleich mal einen Brief zurückgeschickt, in dem ich einen - natürlich fiktiven - Zahlendreher moniert und sehr glaubwürdig begründet habt.

Mal schaun, was draus wird.

Versaute Firmware und 100kg-Polizisten

Und zunächst das wichtigste - ja, ich lebe noch ;-) Ich nenne ja seit Mitte letzten Jahres ein Nokia N732 mein Eigen und habe mit diesem Telephon auch stets die Möglichkeit genutzt, den Kalender und das Adressbuch mit meinem Rechner abzugleichen. Auf dem Mac ging das extrem einfach, das Handy einfach via Bluetooth koppeln und dann hat er beide Verzeichnisse abgeglichen, sogar inklusive Photos. Man konnte sogar via dem EmitSMS Widget sehr einfach und schnell vom Dashbaord aus eine SMS verschicken, oder aber, wenn man es komfortabler wollte, mit BluePhoneElite 2 nicht nur SMS verschicken, empfangen etc. [Mehr]

Kreative Sprayer

Ja, was sehen meine entzündeten Äuglein denn da? Da hat sich doch tatsächlich ein kreativer Vertreter der Sprayer-Fraktion an den CSU-Wahlplakaten mit Beckstein und Huber drauf zu schaffen gemacht (anklicken für eine größere Version):

“Eure Sicherheit ist unser Gefängnis.” - sehr cool, 100% Wertung von meiner Seite aus!

Digitale Dichotomie (1)

Was auch immer man bei diesem Titel denken mag - mir geht es eigentlich um etwas Triviales - nur konnte ich dem Wortspiel nicht widerstehen (wer das Hendiadyoin findet, der darf sich einen Stern ins Fleißheft malen und danach für immer schweigen - Danke!). Es soll um eine Spaltung in unserer Gesellschaft gehen, und diese Spaltung betrifft den digitalen Bereich, also die moderne Informationstechnologie. Es soll um Unterschiede im Nutzungsverhalten gehen. [Mehr]

Und da war sie durch...

Tja, wer hätte es gedacht - die Vorratsdatenspeicherung ist beschlossene Sache. Die Debatten konnte man ja live im Fernsehen auf Phoenix verfolgen (oder via Internet über deren Live-Stream), ab 14:00 Uhr, als es zur eigentlichen Abstimmung kam, hat Phoenix leider woanders hin geschaltet und so blieb uns nur der bis zur Unbenutzbarkeit überlastete Livestream des Bundestages - wenn jemand die eigentliche Abstimmung aufgezeichnet hat, ich werde die hier gerne hosten. Es bleibt ein sehr schaler Beigeschmack zurück - und die Hoffnung, daß die größte Verfassungsbeschwerde aller Zeiten vielleicht doch Wirkung zeigt und das Bundesverfassungsgericht die Richtlinie doch noch kippt. [Mehr]

Verhüllt Euer Anlitz

Wer sich wundert, warum diese Seite sich selbst beim ersten Aufruf verhüllt präsentiert, der möge dies bitte beim Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung nachlesen.

Irgendwie war es klar, daß all’ unser Protestieren nichts bringt. Zu sagen, daß das frustrierend ist, hat eine ähnliche Qualität, als würde man die Anden als “Hügelkette” bezeichnen.

Ein Zeichen setzen

Eigentlich bin ich morgens immer gut gelaunt. Ich liebe es, wenn ich aufstehe und es noch dunkel ist. Ich bin morgens ein ziemlicher Routine-Mensch, und wenn ich mir dann (nach dem Laufen) zuerst Kaffee koche, Semmeln aufschneide und Rühreier brate, dann kriege ich von dem Geruch gute Laune. Genauso, wie ich mich auf das Frühstücksfernsehen freue (auch, wenn diese Woche das ZDF dran ist). Oder darauf, mit einer Tasse Kaffee kurz an den Rechner zu gehen und mich auf den neuesten Stand zu bringen (dazu hatte ich hier ja schon mal was geschrieben). [Mehr]