Blog Neustart

Wie man unschwer erkennen kann: Hier sieht jetzt alles anders aus. Die Änderung geht allerdings etwas tiefer als nur die Verwendung eines neuen Themes: Im Hintergrund habe ich mich von meiner alten Blog-Software Serendipity (kurz s9y genannt) getrennt. S9Y ist wirklich keine schlechte Software, versteht mich da bitte nicht falsch, aber es handelt sich halt um klassische Blog-Software, mit aktiven Inhalten in PHP, benötigt hintendran eine Datenbank usw. usf.

Erstens ist das nun relativ viel Aufwand dafür, daß ich in den letzten Jahren nicht mal einen Beitrag pro Jahr gepostet habe. Zweitens erhöht die pure Anwesenheit von aktiven Inhalten die potenzielle Angriffsfläche einer Webseite doch enorm. Und drittens hängt da einfach Wartung mit dran, man muß dran denken, die Blog-Software aktuell zu halten.

Ein relativ neuer Trend sind statische Site-Generatoren. Die füttert man mit Inhalten - meistens formatiert in Markdown, ergänzt evt. noch Bilder, CSS und andere Dinge und lässt sich dann eine statische Seite vorberechnen: Das Ergebnis lässt sich dann von so ziemlich jedem Webserver auf diesem Planeten ausliefern, ohne daß spezielle Konfigurationen nötig wären. Was für mich wiederum bedeutet: Ich kann den ganzen PHP-Kram in Puppet auf ensure => absent setzen und die Datenbanken droppen. Der von mir ausgewählte Generator nennt sich übrigens hugo und rendert mein Blog in unter einer Sekunde.

Die eigentlichen Inhalte landen jetzt also in kleinen Textfiles - und die kann man natürlich sehr einfach in einem git-Repository speichern. Zudem sind sie ziemlich strukturiert, wohingegen ich in sieben Jahren S9Y leider eine recht, äh, “diverse” Landschaft angesammelt habe wenn es um Auszeichnungen von Text (z.B. “richtige” Anführungszeichen, Code-Schnipsel etc.) geht.

Also habe ich in den letzten Wochen ca. 250 Blog-Artikel zunächst als RSS-Feed gespeichert, dann nach Markdown konvertiert und zuletzt per Hand die Formatierung vereinheitlicht - eine der stumpfsinnigsten Aufgaben, die ich mir je selber angetan habe. Heute also bin ich fertig - und glücklich.

Meine Pläne für die nähere Zukunft sind:

  • die Wayback Machine nach weiteren, verloren geglaubten alten Blog-Artikeln durchsuchen und diese wieder einpflegen
  • eine weitere private Seite (die noch weniger benutzt wird) ebenfalls auf hugo umstellen und dann PHP wirklich auf dem gesamten Webserver abschalten
  • wieder öfter was schreiben :-)

Zudem ist mir gestern, als ich mir mal die aktuellen Angebote zu gehosteten Servern angesehen habe, aufgefallen, daß es vielleicht doch mal wieder Zeit für eine Hardware-Erneuerung wird. Nicht, weil ich mehr Leistung bräuchte sondern einfach, weil da Zeug immer billiger wird.

Euch allen einen guten Start in die nächste Woche!