Mailsystem Changes, Teil 2a: rspamd-Feintuning

Eines der Module, die mir ziemlich sinnvoll erscheinen, die ich aber total übersehen hatte, war das IP Score-Modul, welches sich merkt, von welchen IPs wie oft Spam und Ham kamen. Nachdem ich diverse Mailinglisten abonniere, scheint es mir eine gute Idee zu sein, das zu aktivieren. Die Default-Konfiguration sieht vollkommen ausreichend aus, man muss dann nur noch global dem Symbol ein Gewicht verleihen:

# cat /etc/rspamd/local.d/metrics.conf
# managed by Class['rspamd']
symbol "IP_SCORE" {
  weight = 2.0;
  description = "IP reputation";
}

Schöne Lösung, von der Funktion her so ein bißchen wie das penpals-Feature in amavisd-new, nur nicht mit Sendern, sondern mit IPs. Das genau äquivalente Modul heißt replies. Dieses ist, wenn man Redis global nutzt, sowieso aktiv, allerdings kann man es noch so umstellen, dass nicht nur ein gewisser Bonus auf den Spam-Score gegeben wird, sondern die Mail einfach durchgewunken wird, wenn es eine Antwort auf eine Mail von uns ist:

# cat /etc/rspamd/local.d/replies.conf
# managed by Class['rspamd']
action = "no action";

Zu guter letzt habe ich noch die Konfiguration für das DKIM-Signier-Modul 1:1 in die Konfiguration für das ARC-Modul (arc.conf) kopiert, da ich ja selbst auch einige Mailinglisten betreibe.