Urnengang

Es sind noch 48 Tage bis zur Wahl und ich bin mittlerweile so vom Wahlkampf und von der Berichterstattung über selbigen genervt, daß ich am liebsten Auswandern würde. Ich vermisse bei den großen, „etablierten Volksparteien” die guten Ideen, die Ehrlichkeit und den Einfallsreichtum in deren Selbstdarstellung. Dazu kommt, daß ich - und nicht nur von Berufs wegen - sehr auf auf bestimmte Teilbereiche fixiert bin, wie z.B. Datenschutz, Bürgerrechte oder Umweltschutz. Daß sich jetzt in dem Bereich Parteien wie die Grünen etablieren wollen - wir haben weder vergessen, welchen Gesetzen ihr zugestimmt habt, noch, bei welchen ihr nicht dagegen gestimmt habt - ärgert mich, aber noch mehr ärgert mich, daß keine Partei in diesem schönen Lande mehr irgendeinen festen Standpunkt zu haben scheint. Mir kommt es so vor, als würde man nur noch vertreten, was gerade politisch opportun ist. Und uns Wähler dabei für Idioten halten, mit Kurzzeitgedächtnis und einem IQ, der bestenfalls für leichte Erdarbeiten unter Aufsicht geeignet ist. Oder anders gesagt: Ich fühle mich von den großen Parteien nach Strich und Faden verarscht.

Und heute morgen dachte ich, ich hätte ein dazu passendes Video gefunden:

Auf Anhieb kamen mir da zwar nur Frau Kuttner und Herr Hofer bekannt vor, aber irgendwie hat das Video bei mir schon einen wunden Punkt getroffen, ein gewisses Gefühl der Hilflosigkeit nämlich: Ich werde auch weiterhin hinnehmen müssen, daß Leute, die nicht qualifiziert dafür sind, in den Bereichen, die für mich wichtig sind, schlechte Entscheidungen treffen und schlechte Gesetze machen werden. Aber die eigentliche Überraschung kam dann erst, als ich dem Video ein wenig hinterher gesucht habe: Bei Robert Basic habe ich nämlich erfahren, daß es sich dabei um eine Werbekampagne handeln soll, deren Ziel es ist, die Leute eben gerade doch zum Wählen zu bewegen. Ich kann mich hier der Meinung von Robert nur anschließen, daß das Video diese Botschaft vielleicht nocht ganz optimal transportiert.

Ich persönlich werde trotzdem Wählen gehen. Und mich am Wahlabend garantiert ärgern ;-)