Restore getestet, Danke Windows!

Wenn ich meine Herangehensweise an viele IT-Probleme beschreiben müsste, dann wäre eines meiner “Prinzipien” glaube ich, dass ich jedes bißchen Komplexität abwäge. Mittlerweile - ich mache das ja schon ein paar Tage - läuft viel davon unterbewusst und automatisch, ja, fast schon “instinktiv”, aber Fakt ist, dass ich Komplexität generell eher zu vermeiden versuche. Natürlich mache ich das dann zu Hause an meinem eigenen Rechner genauso: In der Kiste ist eine SSD, auf der ein Windows und ein Linux friedlich koexistieren, und dann halt noch zwei SATA-Platten für “Kram” (read: unter Windows spiele, unter Linux Videos, Photos, alles was eben gut auf langsamer Storage leben kann). [Mehr]