Schwarze Schwäne, Uptime und "Warum^5"

(Disclaimer: Es geht nicht um den Film - versprochen!) Die Firma, für die ich arbeite, verdient einen Großteil ihres Geldes damit, eine Reihe von Internet-Anwendungen zu betreiben. Diese Anwendungen werden In-House entwickelt und laufen auf von der Firma selbst betriebener Infrastruktur. Dadurch sind wir natürlich in vielen Dingen sehr flexibel: Wenn das Operations-Team ein Loadbalancing-Verfahren implementiert, um festzustellen, ob ein bestimmter Applikationsserver noch so funktioniert, wie er soll, dann kann das Team sich einfach an die Entwickler wenden und diese bitten, so einen Check zu implementieren. [Mehr]