Mailsystem Changes 3: Dovecot, LMTP und Adress-Verifizierung

Wie ich ja schon schrieb hatte ich in den vergangenen zwei Wochen einige Änderungen an meinem privaten Mailsystem vorgenommen - allen voran den Umstieg von amavisd-new zu rspamd mit den dazugehörigen Vereinfachungen. Ein Teil der noch blieb war, dass die Datenbank dahinter viel zu komplex war, weil ich ja geplant hatte, das alles irgendwann einmal via Weboberfläche konfigurierbar zu machen. Nachdem das nichts wurde und ich die Möglichkeiten eigentlich nie auch nur ansatzweise genutzt habe, habe ich das DB-Schema auf drei Werte (und eine ID natürlich) eingestampft: Username, Email-Adresse, Quota und Passwort. [Mehr]

Redundante Puppet-Master

In meinem $DAYJOB bauen wir derzeit ein zweites Rechenzentrum fertig. Es wäre ganz schön gewesen, wenn man das als Spielwiese für Konzepte hätte benutzen können, aber leider hat das mit der Zeitplanung nicht so ganz hingehauen, weswegen es dann doch eher ein ziemlicher Kraftakt wurde. Das ist recht schade, denn da gibt es ein paar Fragestellungen, die zu lösen recht interessant ist. Wenn man z.B. bisher NFS-Server im Einsatz hat und “auf die Schnelle” nicht die Möglichkeit besteht, die gegen z. [Mehr]

Von der Firmware besiegt

Heute Morgen rief mich ein alter Bekannter aus Uni-Zeiten an: Er ist mittlerweile bei einem Unternehmen beschäftigt, die Kunden in Deutschland eine bestimmte Webapplikation bereitstellen. Und der Grund seines Anrufs war pure Verzweiflung, denn besagte Applikation war mehr oder weniger down, weswegen er mich um Hilfe beim Debugging gebeten hat. Fangen wir mal mit einem Überblick über den Aufbau an: Die Server für die Applikation stehen in drei Rechenzentren, namentlich Berlin, Frankfurt und Nürnberg. [Mehr]