GNU mailman mit nginx auf Debian/wheezy

Wenn man GNU mailman auf Debian/wheezy einsetzen will, dann installiert das Debian-Paket netterweise unter /etc/mailman/apache.conf ein Konfigurationsfile für den Apache, das einem die Aliasse so hinbiegt, dass sie auf Anhieb funktionieren. Gleichzeitig tut man sich mit dem Indianer recht leicht, cgi-bin’s auszuführen - das kann er nämlich von Haus aus. Mit nginx hat man hier leider etwas verloren, kann der doch weder cgi-bin von sich aus noch gibt es eine vorbereitet Konfiguration. [Mehr]

Mailman 2.2 ist tot - lang lebe Mailman 3.0

Heute Nacht (na ja, andere Zeitzone halt) hat Barry Warsaw bekannt gegeben, daß es kein Release von Mailman 2.2 mehr geben wird. Statt dessen wird Mark Sapiro, der Entwicklier, der sich bisher hautpsächlich um die 2.x-Releases gekümmert hat, nur noch ein einziges Bugfix-Release, 2.1.13, erstellen und ansonsten nur noch bei kritischen Bugs an der alten Version weiterarbeiten. Sein Hauptengagement legt er auf den neuen 3.0-Tree. Bezugnehmend auf Marks Signatur kann ich da nur sagen: Go 49ers! [Mehr]

Postfix, Mailman und (X)VERP

Wenn man per Mail nicht nur mit einer kleinen Zahl an Personen kommunizieren, sondern einen möglichst großen Adressatenkreis erreichen will, bietet sich der Einsatz von Mailinglisten an (wer keine Ahnung hat, was eine ML ist, der möge das jetzt bitte in dem Wikipedia-Link nachlesen). Die Software der Wahl ist in meinem Fall GNU Mailman - vor allem, weil das Tool über eine auch für unerfahrene Endnutzer geeignete Weboberfläche verfügt, über welche man sich z. [Mehr]