Polizisten als Vorbild

Ich war gestern Nachmittag nochmal schnell im Supermarkt, weil ich natürlich morgens wieder nur an die Hälfte der Sachen gedacht hatte. Dabei wurde in an der Kasse Zeuge eines interessanten Gesprächs zwischen zwei jungen Männern, die anscheinend Polizisten waren - sie trugen zwar keine Uniform, aber wenn man dem Unterhaltungsverlauf gefolgt ist, erschien das plausibel. Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, daß vor dem Supermarkt ein Auto mit einem Zettel hinter der Scheibe geparkt war, auf dem der Besitzer mitgeteilt hat, daß er Winterreifen verkauft. [Mehr]

Oracle vs. Google: Kurze Analyse

Ich bin gerade über diese kurze Analyse zu der von Oracle eingereichten Klage gegen Google gestolpert. Zwei Seiten kurz, knackig geschrieben, meiner Meinung nach durchaus lesenswert. Besonders interessant finde ich den Aspekt, daß, falls Google in der ersten und zweiten Runde gewinnt, es unter Umständen gar nicht in Oracle’s Interesse sein könnte, vor den obersten Gerichtshof zu ziehen - sind die Amis doch schon bei der Entscheidung in Bilski vs. Kappos davon ausgegangen, es bestünde eine reale Chance, daß der Supreme Court Softwarepatente kippt. [Mehr]

Was für eine Farce...

Ich schaue mir gerade das vorläufige Endergebnis der Bundestagswahl 2009 an und kann mir nicht helfen, aber ich bin nicht nur enttäuscht, sondern auch ein klein wenig entsetzt. Fangen wir mal bei der Wahlbeteiligung an: Von 62.132.442 Wahlberechtigten haben es nur 43.235.817 (Erststimme) geschafft, überhaupt zur Wahl zu gehen und dabei eine gültige Stimme abzugeben, das sind schlappe 69,59%. Anders gesagt: Drei von zehn Leuten ist dieser ganze Politikzirkus egal. Ernsthaft wundern kann das niemanden, der Wahlkampf dieses Jahr kam einem ja auch vor wie eine Messe am Dienstagabend in Hintertupfing, gehalten von einem 90 Jahre alten Pfarrer (nein, ich weiß nicht aus eigener Erfahrung, wie das da zugeht, aber dafür habe ich eine recht blühende Phantasie). [Mehr]

Gewaltanwendung auf der "Freiheit statt Angst"

Da sitze ich heute morgen beim Frühstück, der Fernseher läuft, und plötzlich zeigt die Tagesschau ein Video, auf dem zu sehen ist, wie Polizisten auf Freiheit statt Angst-Demo einen der Demonstranten völlig grundlos verprügeln. Dumme Idee, meiner Meinung nach, denn das Video gibt’s nicht nur bei diversen Online-Diensten, sondern selbstverständlich auch in diversen HD-Varianten. Unter letzterem Link hat Felix v. Leitner auch das Presseecho zusammengetragen. Der CCC fordert jetzt erneut die schon längst fällige Kennzeichnung von Polizisten mit Namensschildern oder Nummern, wie das in anderen Ländern schon lange üblich ist. [Mehr]

Urnengang

Es sind noch 48 Tage bis zur Wahl und ich bin mittlerweile so vom Wahlkampf und von der Berichterstattung über selbigen genervt, daß ich am liebsten Auswandern würde. Ich vermisse bei den großen, „etablierten Volksparteien” die guten Ideen, die Ehrlichkeit und den Einfallsreichtum in deren Selbstdarstellung. Dazu kommt, daß ich - und nicht nur von Berufs wegen - sehr auf auf bestimmte Teilbereiche fixiert bin, wie z.B. Datenschutz, Bürgerrechte oder Umweltschutz. [Mehr]

WTF? (mal wieder)

Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP Fraktion

Sprecher für Umwelt und Energie-Politik

Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Gesundheit

Mitglied im Medienrat

Sie nennt mich Knuddelschnubbel.

Wenigstens ist er ein Mensch und nicht nur ein Politiker.

Civil Disturbance

Und zwar live - mehr oder weniger - bei Twitter: reliable soure from Ahvaz. Situation there is bad - violent clashes in streets. #Iranelection We have heard what sounds like gunshots in distance. still have people on streets we have not heard from. #iranelection people are running in streets outside. There is panic in streets.people going ino houses to hide. #Iranelection can hear people shouting from rooftops ‘allah akbar’. #Iranelection [Mehr]

Ein ganz besonderes Schmankerl

Ich habe einige Erfahrung mit der Umsetzung von IT-Projekten, sowohl im öffentlichen als auch im privatwirtschaftlichen Bereich. Und natürlich sind in der Vergangenheit auch mal Projekte, an denen ich beteiligt war, nicht so toll gelaufen. Das hatte diverse Gründe - und nein, ein Versagen meinerseits auf ganzer Linie gehört bisher zum Glück nicht dazu - die von “kein Geld übrig” bis “keine Manpower verfügbar” so ziemlich alles abgedeckt haben. Und dann gab es natürlich die Projekte, bei denen entweder das Ziel schon vollkommen “Banane” war oder die an einer so unterirdisch schlechten Definition der Anforderungen, also des eigentlichen Projektziels, litten, daß man eigentlich von Anfang an von einer “Totgeburt” hätte sprechen können. [Mehr]

Lupenreiner Rechtsstaat

Wer einmal ein Lehrstück in Sachen “Rechtsstaat” lesen will, der möge bitte hier und hier vorbeischauen.

Thema der beiden Links ist natürlich der derzeit stattfindende Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder der “Militanten Gruppe (mg)”. Politisches Kabarett könnte kaum unterhaltsamer sein.

Sad Guys on Trading Floors

Nachdem die Aktienmärkte ja momentan in freiem Fall sind, versuche ich verzweifelt, der ganzen Seite etwas Komisches abzugewinnen. Etws Erheiterndes. Und ich glaube, heute habe ich das geschafft - und zwar gefunden in Form des Foto-Blogs Sad Guys on Trading Floors. Eine wunderbar böse, sehr schadenfrohe Zusammenstellung von Fotos, die traurige Leute auf Börsenparketts zeigt - mit den entsprechenden Kommentaren. Unbedingt ansehen!